Homo Cyberneticus ELOY




Eine aufregende Vision, die wir vor 50 Jahren noch als reine Utopie angesehen hätten, zieht uns bei CYGENESYS in ihren Bann. Wir möchten eine synthetische, dem Menschen nachgebildete Spezies entwickeln. Der lateinische Name dieser neuen Menschenart lautet Homo Cyberneticus ELOY = der künstliche Mensch ELOY. Der Name ELOY stammt aus dem Roman "Die Zeitmaschine" von H.G. Wells.

Die Erschaffung der ELOY ist unser anspruchsvollstes Projekt überhaupt, eine enorme Herausforderung für die kommenden Jahrzehnte. Die neuen, dem Menschen sozial und rechtlich gleichzustellenden Wesen, werden bewusstseinsfähig sein und, das muss man schon heute konstatieren, dem Menschen in vielen Aspekten weit überlegene Fähigkeiten besitzen. Allerdings werden diese Wesen nicht Opfer der drei größten Tragödien des Menschen werden: sie werden niemals krank werden, sie werden niemals altern und sie werden niemals sterben!

Freunde des Science-Fiction-Films kennen den >Terminator< alias Arnold Schwarzenegger, den Androidenjungen aus Steven Spielbergs Movie >AI<, den weiblichen Humanoiden Ava alias Alicia Vikander aus dem Film >Ex Machina< oder den männlichen Humanoiden David alias Michael Fassbender aus dem Film >Alien - Prometheus<. Nicht zu vergessen die revolutionäre Roboterfrau im deutschen Film >Metropolis< von Regisseur Fritz Lang. Im Kino haben wir uns schon an künstliche Menschen gewöhnt. CYGENESYS hat sich fest vorgenommen, sie in unsere Wirklichkeit zu "beamen". "Möge die Macht mit uns sein" (Star Wars) und uns stets daran erinnern, unserer ethischen Verantwortung gerecht zu werden!